Strategische Marktanalysen Online durchführen: Methodenüberblick

Informationsbeschaffung bei Marktanalysen im Internet (Gastartikel)

Die Basis unternehmerischer Entscheidungen bilden oft strategische Marktanalysen und Wettbewerbsanalysen. Gerade wenn es um Unternehmensveränderungen wie Markteintritte oder M&A Situationen geht, ist es meist unablässig umfangreiche Marktdaten zu sammeln, zu verdichten und zu analysieren. Da diese Entscheidungen meist nicht revidierbar sind, ist es von besonderer Bedeutung bei der Erarbeitung der Wettbewerbsanalyse auf fundierte Methoden der Marktforschung zurückzugreifen.

In den meisten Fällen steht am Anfang eine systematische Internetrecherche, die einen groben Marktüberblick ermöglicht. Um die durch die Internetrecherche gewonnen Marktdaten und Informationen gezielt zu erweitern und den eigenen Kenntnisstand zu erhöhen, bietet sich unter anderem die Auswertung von Datenbanken, Pressportalen sowie den Unternehmenswebseiten der Kunden und Wettbewerber an. Allerdings sind nicht für jeden Bereich alle notwendigen Informationen über eine Sekundärrecherche Online zu erheben (z.B. detaillierte Informationen über zukünftige Markttrends). In solchen Fällen müssen eigene Daten für die Marktanalyse erhoben werden (Primärerhebung). Die wichtigsten Instrumente der Primärmarktforschung sind die Befragung und die Beobachtung. Beide lassen sich nochmals in quantitative und qualitative Methoden unterteilen. So sind z.B. bei der Befragung standardisierte Interviews den quantitativen und Experteninterviews den qualitativen Methoden zuzuordnen. Im B2C Markt ist der Einsatz quantitativer Erhebungsinstrumente weiter verbreitet, wohingegen im B2B Markt v.a. Experteninterviews zur Gewinnung relevanter Marktdaten zum Einsatz kommen.

Neben der Erhebung von Online-Marktdaten eignen sich Experteninterviews auch sehr gut dazu genauere Informationen über zukünftige Markttrends zu erhalten, welche über eine reine Internetrecherche oftmals nicht fassbar sind. Der Kenntnisstand des Interviewers sollte bei einer solchen Befragung sehr hoch sein, um Rückfragen zu stellen und/ oder komplexe Sachverhalte richtig zu verstehen. Es bietet sich daher an, den Interviewer schon vorab in die Internetrecherche einzubinden. Auch wird durch die offene Fragestellung die Möglichkeit geboten neue Themen zu entdecken und ggf. aufzugreifen. Es bleibt festzuhalten, dass sich Experteninterviews gerade im B2B Bereich sehr gut eignen die Dichte an Informationen zu erhöhen (Ergänzung zur Internetrecherche und Online-Marktforschung) und gleichzeitig zusätzlichen und vielleicht sogar völlig neuen Input (z.B. zukünftige Markttrends) zu erhalten. Die Durchführung der Experteninterviews ist jedoch sehr zeitaufwendig und kostenintensiv.

Bei der Informationsbeschaffung zur Erstellung Strategischer Marktanalysen ist es nicht möglich ein allgemeingültiges Vorgehen vorzuschlagen. Die Methoden müssen sich ebenso individuell auf die jeweilige Marktanalyse einstellen, wie auch der Analyst selbst.

Autoreninformation: Matthias Meyer, Dipl. Kaufm.
E-Mail: info(at)research-fellows.de
Web: www.research-fellows.de

RESEARCH-FELLOWS ist ein spezialisiertes Beratungsunternehmen mit Sitz in München. Wir fokussieren uns auf die Bereiche strategische Marktanalysen und Marktstudien sowie Ad Hoc Research zu Märkten und Unternehmen (qualitative Marktforschung). Ein Team aus ca. 10 spezialisierten und erfahrenen Researchern, Analysten und Projektmanagern stellt die hohe Qualität unserer Leistungen sicher. Das Unternehmen wurde 2005 von Dipl. Kfm. Matthias Meyer gegründet. Matthias Meyer war zuvor als Consultant bei einer führenden europäischen Strategieberatung tätig und leitete dort das europaweite Research Center.

Teile diese Seite:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.