Social Network Pinterest mit wachsender Bedeutung

Innovation ist zweifelsohne ein bedeutender Faktor und in der Produktentwicklung die Alternative zu oftmals nicht weniger erfolgreichen Nachahmer Produkten. Im Social Media Segment zeigt dies der aktuell steile Aufstieg des Social Networks Pinterest, das seit einiger Zeit auch wachsende Aufmerksamkeit in Fachpublikationen rund um das Online Marketing erhält.

Schon länger wird von dieser Seite die Entwicklung beobachtet und Artikel zur weiteren Information über den Service gesammelt. Ein deutliches Zeichen für die Bedeutung sind auch konkrete Artikel zur Nutzung des Services für das Online Marketing. Laut einer aktuellen Studie von Shareaholic zu Referral Statistiken, den Anteil der Besucher von Webseiten durch direkte Links, hat sich Pinterest auf Platz 5 vorbewegt: Pinterest | Social Media ROI | Earned Media | Cost of Loyal User. Diese Bedeutung für den Referral Traffic veranschaulicht auch eine kurz zuvor veröffentlichte Infografik von Econsultancy: Pinterest’s role as a referrer for retailers grows: infographic.

Was also ist Pinterest? Pinterest ist ein Social Media Dienst, der Bookmarking und Social Networking Komponenten hat, sich in jeden Fall über User generated Content definiert. Die Idee ist eine Art Pinwand, an der die Teilnehmer vor allem in Form von Bildern Informationen sammeln und diese mit Kommentaren versehen. Diese Bilder verweisen auf die Quellen, was zu oben beschriebenen Phänomen des Referral Traffic führt. Da die Bilder oftmals Produkte betreffen ist Pinterest auch als Social Commerce oder Social Shopping Service zu umschreiben. Hier die Selbstdarstellung von Pinterest unter About.

Kurios gegenüber dem Social Networking Phänomen, das sich vor allem durch schnelle Formen der Kommunikation auszeichnet, ist die nachgeordnete Bedeutung der Kommunikation. Zwar bestehen ähnliche und für das Social Networking übliche Formen der Kommunikation wie das Following, doch hat dies für die Teilnehmer nicht die immense Bedeutung, wie Interviews mit Nutzern und Recherchen gezeigt haben.

What’s behind the Pinterest craze? 15 super-users share their thoughts

Who’s Using Pinterest? Yup, It’s Mostly Ladies

Ebenfalls kurios an dem Phänomen ist auch, dass die Teilnahme noch immer einer Einladung bedarf, die jedoch über die Seite direkt bei Angabe der Email Adresse angefragt werden kann. Dies zeigt auch das sich der Service, und obwohl kein Hinweis auf ein Beta in der Seite zu finden ist, noch in einer frühen Phase befindet und trotz Investoren sich noch nicht auf ein Geschäftsmodell festgelegt zu haben scheint.

Obgleich dieser Status gilt, sich aber bei mittlerweile 4 Millionen Nutzern zugleich mehr als relativiert, erscheinen immer mehr Artikel zur kommerziellen Nutzung von Pinterest, die nachstehend und zur weiteren Information aufgelistet werden.

Pinterest 1: Benutzung und Benefits für Unternehmen

Pinterest: A Beginner’s Guide to the Hot New Social Network

How to Use Pinterest to Market Your Business

Pinterest: 13 Tips and Tricks for Cutting Edge Users

Abschliessend noch ein Hinweis im Kontext zu eingangs beschriebenem Ansatz um Innovation und Nachahmung, Letzteres hat der Service, der zu 80 % von Frauen genutzt wird, bereits in einem Pendant für Männer gefunden, Gentlemint.

FOLDEN.DE Verzeichnis Links: Social MediaSocial CommerceSocial Networking

Teile diese Seite:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Ist es aber nicht erst heute herausgekommen, das pinterest die Links verkauft und seine Linktauschparnter dafür einsetzt??
    Die haben letzt Jahr über 8 Mio. Einzelklicks!

    • Diese Frage stellt sich, ist es so? Ansonsten ist die Plattform auch für sich ein gutes Mittel zur Kommunikation und stellt die Frage nach dem Profil der Teilnehmer, ob sich dieses vor allem aus Agenturen zusammen setzt. Da aber neuerdings offenbar mehr Wert auf die interne Kommunikation gelegt wird, scheint dies nicht der Fall zu sein und die allgemeinen Chancen durch weiteres Wachstum scheinen auch attraktiver als für eine geschlossene Plattform. So ist Pinterest aktuell wohl am besten als ein neues Phänomen zu interpretieren und bei Vergleich mit der Bedeutung von Fotos bei Facebook durchaus glaubwürdig.

Schreibe einen Kommentar zu FOLDEN.DE Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.