Manifest zum Behavioural Targeting

Im Rahmen einer Initiative der FOMA, dem Fachforum Online Mediaagenturen, haben sich fuehrende Agenturen ueber ein Manifest zum Umgang mit dem Behavioural Targeting und entsprechender Werbung verstaendigt (vor allem im englischen Sprachraum auch behavioral geschrieben).

Das Behavioural Targeting nutzt Cookies und andere Tracking Verfahren zur Personalisierung von Werbung. In diesem Kontext und in den USA bereits beschlossen, wird die Kennzeichnung derartiger Werbung und die Option eines Opt Out Verfahren zum Schutze der Privatsphaere gefordert. In den USA haben sich hierzu Unternehmen der Werbebranche kuerzlich, nach langwieriger Diskussion und bislang unzureichenden Hinweisen, auf die Kennzeichnung derartiger Werbung durch ein i, umschlungen aehnlich dem @, geeinigt.

Das Manifest der deutschen Agenturen ist ueber nachstehenden Link einzusehen und steht dort auch als Download zur Verfuegung. Zur Akzeptanz personalisierter Werbung durch die Nutzer siehe auch den Artikel Trends in der Internet Werbung.

Das Online Behavioral Advertising Manifest der führenden Online-Media-Agenturen Deutschlands (FOMA)

Verzeichnis Links: Online WerbungOrganisationen Werbung

Teile diese Seite:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.